Die besten Gerichte der Steiermark

Wer Urlaub in der Steiermark macht oder Gemeinden wie Großhart aus anderen Gründen besucht, der sollte auf keinen Fall die steierische Küche verpassen. Sie ist typisch österreichisch mit einem besonderen regionalen Einschlag. Wir haben ein paar der leckersten Gerichte aufgeschrieben:

Breinwurst mit Kürbis-Erdäpfelpuffer

Die Breinwurst ist eine Kochwurst aus Schweinefleisch mit gekochtem Buchweizen oder Hirse. Sie wird dann in Bratwurstdarm gefüllt und in heißem Fett gebraten. Erdäpfelpuffer passen hervorragend dazu.

Steierisches Backhendl

Das Hähnchen ist eines der steierischen Nationalgerichte. Das Hühnerei wird in Stücke zerteilt und dann mit Mehl, Ei und Semmelbrösel paniert. Damit es richtig gut schmeckt sollte es in Schmalz ausgebraten werden. Dieses Gericht gibt es in jedem guten Gasthof in der Steiermark.

Kürbiskernschnitzel

Die Steiermark ist hotel_therme_rogner_bad_blumau_kunsthausweltweit berühmt für ihr hervorragendes Kürbiskernöl. Das schlägt sich natürlich auch in der lokalen Küche nieder. Das Kürbiskernschnitzel ist eine Variante des Wiener Schnitzels. Man kann allerdings alle Arten von Fleisch nehmen. Der Clou ist, dass bei der Panade das Ei mit Mineralwasser aufgeschlagen wird und die Semmelbrösel mit gehackten Kürbiskernen vermischt sind. Es wird ebenfalls in Butterschmalz ausgebacken.

Apfeltiramisu

Auch wenn es nach Italien noch ein paar Kilometer sind so ist der Einfluss der südlichen Küche durchaus vorhanden. Und so findet man in der Steiermark auch eine lokale Variante des beliebten Desserts. Es besteht natürlich auch aus Biskuits und Mascarpone, allerdings wird der Käse mit Apfelmus, Zucker, Zimt, Zitronensaft und Vanille verrührte. Die Biskuits sind übrigens in Apfelsaft eingelegt und damit ist das Dessert auch für Kinder gut geeignet.

Brennnessel-Auflauf

Sehr in Vergessenheit geraten ist, dass Brennnesseln auch gegessen werden können, und hier und da findet man in der Steiermark noch Gaststätten, die zum Beispiel einen Brennnessel-Auflauf zubereiten. Er ist reichhaltig, kann mit oder ohne Speck gemacht werden und ist eine leckere Alternative zu anderen Gerichten.

Wer Großhart und die umliegenden Gemeinden erkundet, sollte einfach auf gut Glück in einer der Gaststätten einkehren und die lokale Küche durchprobieren. Aber Achtung, es besteht die Gefahr, dass man gar nicht mehr weg möchte.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.